Offizielle Internetseite des 1. FC Bocholt 1900 e. V.
2. Mannschaft

Reserve verpasst den Anschluss ans obere Tabellenmittelfeld- 1:4 Niederlage in Praest

Montag, 26.09.2022 10:33 Uhr | Daniel Oenning

Um das Punktepolster zu den Abstiegsrängen der Fußball-Bezirksliga weiter zu vergrößern, hatte sich FC II – Cheftrainer Niko Laukötter nach dem souveränen 6:2 Sieg am letzten Wochenende über den SV Vrasselt auch am Sonntagmittag drei Punkte gewünscht. Beim Landesliga-Absteiger RSV Praest setzte es nach 90 Minuten jedoch eine 1:4 (1:1) Niederlage.

„Wir wollten durch einen Sieg in Praest den Anschluss an das obere Tabellenmittelfeld halten“, sagte Laukötter nach der Partie über die Marschroute und fuhr fort : „Jetzt geht der Blick tabellarisch natürlich erstmal nach unten.“ Besonders die mangelnde Chancenverwertung im ersten Durchgang stieß ihm dabei übel auf- Mislem Mislemani und Moses Idu hatten beide zwei gute Chancen auf dem Fuß und auch Angreifer Maurice Exslager hätte gut und gerne einmal einnetzen können. Die Führung der Gastgeber resultierte aus einem Eigentor von FC-Innenverteidiger Ahmet Özyigit (10.) Nach einem stark getretenen Freistoß von Jonas Schwanekamp war Marvin Nähle zur Stelle und köpfte zum 1:1 Pausenstand ein (30.).

„In der ersten Hälfte haben wir dominiert und müssen eigentlich mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeitpause gehen, die Chancen wurden uns auf dem Silbertablett serviert. Im zweiten Durchgang entwickelte sich das Spiel dann komplett in die andere Richtung und Praest hat seine Möglichkeiten einfach auch eiskalt genutzt“, analysierte Laukötter recht treffend. Nach dem Seitenwechsel lief beim FCB nicht mehr viel zusammen, die Gastgeber konterten die Laukötter-Elf zweimal aus und legten noch einen Treffer obendrauf (60./65./77.) - am Ende stand die 1:4-Niederlage. Nach dem siebten Spieltag belegt die Reserve somit mit neun Punkten aktuell den elften Tabellenplatz.