Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.

Foto: Tim Schülingkamp

1. Mannschaft

Remis im Derby: Bocholt und Kleve trennen sich 1:1

Sonntag, 24.04.2022 18:46 Uhr | Stefan Schniedertöns

Am Sonntag hatte das Team von Jan Winking die nächste schwierige Aufgabe in der Aufstiegsrunde der Oberliga Niederrhein vor der Brust. Beim 1. FC Kleve gab es am Ende vor 1.027 Zuschauern eine Punkteteilung.

Spiele zwischen den Namensvettern aus Bocholt und Kleve sind in den vergangenen Jahren immer hart umkämpft und sehr intensiv gewesen. Da war auch das jetzige Spiel keine Ausnahme. Nur wenige Wochen nach dem knappen 1:0-Erfolg im Pokal-Achtelfinale trafen beide Teams also erneut aufeinander.

In der Startelf der Schwatten gab es im Vergleich zum 2:0-Erfolg in der Vorwoche gegen Ratingen 04/19 eine Änderung: Für Dario Schumacher kam Lars Bleker im zentralen Mittelfeld zum Einsatz. Verletzungsbedingt dieses Mal nicht im Kader war Tobias Boche, der noch als Joker in den beiden Spielen zuvor getroffen hatte.

Die Geschichte des ersten Durchgangs ist schnell erzählt: Zahlreiche Unterbrechungen ließen nur wenig Spielfluss zu. Marcel Platzek (28., 37.) und André Bugla (30.) hatten die besten Chancen des Spiels. Außerdem sah Tim Hall wegen eines taktischen Foulspiels die gelbe Karte, was im weiteren Spielverlauf noch wichtig werden sollte (20.).

Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurde der FCB dominanter und auch erfolgreicher: Marcel Platzek konnte den Führungstreffer erzielen und brachte den FCB auf die Siegerstraße (50.). Für ihn endete damit auch eine kleine Torflaute: Es war sein erster Treffer in der Aufstiegsrunde und sein insgesamt 32. Tor in der laufenden Spielzeit.

Die letzte halbe Stunde spielten die Schwatten dann in Überzahl: Tim Haal sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte und wurde frühzeitig unter die Dusche geschickt (63.). Viele sahen in der Elf von Jan Winking jetzt schon den sicheren Sieger. Doch alle Gelegenheiten, vorzeitig das Spiel zu entscheiden und auf 2:0 zu stellen, wurden vergeben oder nicht konsequent ausgespielt. So kam es, wie es kommen musste: in der fünften Minute der Nachspielzeit konnte Niklas Klein-Wiele den Ausgleich für die Gastgeber markieren. Am Ende steht damit wie schon in der Hinrunde ein Remis.

In der Tabelle rutscht der FCB auf den zweiten Tabellenrang. Der erste Rang wird wieder von der SSVg Velbert belegt (66 Punkte), dahinter folgen der FCB (65 Punkte) und der VFB Hilden (63 Punkte). Das nächste Spiel findet am Samstag, 30. April um 15:30 Uhr in der Gigaset Arena statt. Dann empfängt das Team von Jan Winking die SpVg Schonnebeck.