Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.

Foto: Monika Gajdzik

1. Mannschaft

Nullnummer in Monheim

Sonntag, 22.05.2022 18:39 Uhr | Stefan Schniedertöns

In der Aufstiegsrunde der Oberliga Niederrhein spielte der 1. FC Bocholt beim 1. FC Monheim 0:0-Remis. Die Feldüberlegenheit der Schwatten reichte am Ende nicht zum Sieg.

Bei sonnigen Temperaturen und auf einem hervorragenden Rasenplatz im Rheinstadion in Monheim stand am 8. Spieltag der Aufstiegsrunde das nächste Duell für den FCB an. Beim 1. FC Monheim sollte der nächste Sieg her - denn der hätte zu einem 6-Punkte-Vorsprung an der Spitze geführt, da Velbert bereits am Samstagnachmittag beim 3:3 gegen die Spvg. Schonnebeck Punkte liegen ließ.

Die 610 Zuschauer, davon rund 350 Bocholter, sahen aber ein eher unspäktakuleres Spiel. Im ersten Spielabschnitt hatte Marcel Platzek die beste Gelegenheit. Seinen Kopfball kurz vor dem Pausenpfiff konnte der Monheimer Keeper Björn Nowicki mit einer starken Parade abwehren (44.). Auf der Gegenseite hatte Monheim zwei Halbchancen, die Sebastian Wickl ohne Probleme entschärfen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Bild: Die Schwatten auf dem Feld deutlich überlegen, Tore wollten aber keine fallen. Während Monheim keinen Abschluss mehr zu verzeichnen hatte, hatten die eingewechselten Alexander Lipinski (80.) und Dario Gerling (89.) die besten Gelegenheiten auf den Führungstreffer für den FCB. Seit der Schlappe in Ratingen Anfang November war es überhaupt erst das zweite Spiel in der laufenden Saison, in dem der FCB keinen Torerfolg feiern konnte.

Coach Jan Winking nach dem Spiel: „Wir waren über 90 Minuten das bessere Team. In der ersten Halbzeit gab es sehr viele Zweikämpfe im Mittelfeld, wo es auf beiden Seiten wenige Torchancen gibt. Auch, weil wir unsere Durchbrüche auf außen nicht gut genutzt haben und häufig die falsche Entscheidung getroffen haben.“ Im zweiten Abschnitt sah er eine bessere FCB-Elf: „Wir haben uns einige ordentliche Gelegenheiten erspielt. Wir hätten heute durchaus gewinnen können. Nun müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben die Anzahl der Spiele verringert und den Punkteabstand auf Velbert gehalten.“

In der Tabelle grüßt der FCB mit 75 Punkten weiter von der Tabellenspitze. Es folgt die SSVg Velbert mit 71 Punkten, die aber noch ein Spiel mehr zu absolvieren haben. Dahinter rangiert der VFB Hilden mit 70 Zählern. In den letzten beiden Saisonspielen empfängt der FCB zuerst am kommenden Sonntag den TSV Meerbusch, ehe es dann am 10. Juni auswärts zur SSVg Velbert geht, wo es zum Showdown um den Aufstieg kommen könnte.

1. FC Bocholt: Sebastian Wickl, Tim Winking, Kevin Grund, Arman Corovic, Marc Beckert, Florian Abel, Louis Ferlings (87. Dario Gerling), Marvin Lorch (82. Takumi Yanagisawa), Marcel Platzek, Andre Bugla (63. Dario Schumacher), Kento Wakamiya (57. Alexander Lipinski) - Trainer: Jan Winking.