Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.
1. Mannschaft

5:0! FCB souverän in Schonnebeck

Sonntag, 06.03.2022 18:55 Uhr | Stefan Schniedertöns

Der 1. FC Bocholt eilt in der Oberliga Niederrhein weiter von Sieg zu Sieg: Bei der Spvgg Schonnebeck sprang ein 5:0-Erfolg heraus. Vor allem ein Mann machte wieder auf sich aufmerksam: Marcel Platzek.

Der Angreifer mit der Nummer 31 erzielte seine Saisontore 24, 25, 26 und 27. Er erzielte alle vier Tore im ersten Durchgang für die 4:0-Halbzeitführung. Coach Jan Winking: „Er weiß einfach, wie er den Ball ins Tor schießen muss. Er hat da die Ruhe, die du nur sehr schwer lernen kannst. Ich kann mich an kein Tor erinnern, an dem sich Platzo den Ball am eigenen Strafraum abgeholt und ins Tor geschossen hat. Er lebt da auch von den Zuspielen.“

Vor dem ersten Tor war es eine Hereingebe von André Bugla, die Platzek einnetzen konnte (8.). Vier Zeigerumdrehungen später kam die Vorarbeit von Marvin Lorch. Beim 3:0 war es eine Flanke von Marc Beckert (30.) und beim 4:0 erneut ein Zuspiel von Bugla (36.). Im zweiten Durchgang war es Marvin Lorch, der mit dem 5:0 den Endstand herstellte (78.).

Auf der anderen Seite war es für Wickl im Kasten des FCB ein ruhiger Nachmittag. Nur einmal wurde es hektisch im Strafraum, als der Schiedsrichter zur Überraschung vieler auf Elfmeter für Schonnebeck entschied. Der Schuss von Patrick Dertwinkel verfehlte sein Ziel aber deutlich (66.). Auch ein Debüt gab es noch: Der im Winter verpflichtete Kohei Nakano wurde nach 62. Minuten für Kevin Grund eingewechselt.

„Wir haben da eine hohe Benchmark gesetzt, was Pressing, Zweikampfverhalten und Passspiel betrifft. Wenn das so hervorragend klappt, dann können wir jeden Gegner damit überfordern“, resümierte Winking die Partie nach Abpfiff. Er attestierte dem gesamten Team eine herausragende Leistung, die mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 11:2 ins Pflichtspieljahr 2022 gestartet ist.

Weitere gute Nachrichten gab es dann noch auf dem Weg zurück nach Bocholt: Die SSVg Velbert unterlag bei TV Jahn Hiesfeld mit 0:1. Winking: „Auf so ein Wochenende haben wir hingearbeitet. Wir haben jetzt wieder alles in der eigenen Hand. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und haben noch lange nicht genug.“ Aktuell steht der FCB auf Rang eins mit einem Punkt mehr als Velbert. Velbert hat aber noch ein Spiel in der Hinterhand.