Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.
1. Mannschaft

3:2! FCB gewinnt Wahnsinnsspiel

Sonntag, 08.05.2022 20:07 Uhr | Benjamin Kappelhoff

Wahnsinn! Der 1. FC Bocholt hat die Tabellenführung in der Oberliga Niederrhein durch einen Last-Minute-Sieg ausgebaut. Die Schwatten bezwangen in einem absoluten Krimi die Sportfreunde Baumberg mit 3:2 (1:1). Das goldene Tor erzielte Goalgetter Marcel Platzek erst in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Jubel der rund 800 Fans in der Gigaset Arena.

Dabei startete der FCB furios in die Begegnung. Marvin Lorch brachte seine Mannschaft mit einer hervorragenden Einzelaktion bereits nach drei Minuten mit 1:0 in Front, als er mit links ins lange Eck traf. In der Folgezeit drängte die Winking-Elf auf das 2:0, doch aus dem Nichts kam es ganz anders: Baris Sarikaya netzte aus kurzer Distanz mit dem ersten Abschluss der Gäste zum 1:1-Ausgleich ein (16.). Bis zur Pause entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem der FCB zahlreiche Chancen zur Führung ausließ. Marcel Platzek (24., 29., 39.) besaß die besten Möglichkeiten für die Elf von Jan Winking. Auf der anderen Seite hatten Robin Hömig (32.) und Al-Hassan Turay gute Chancen, die Gäste in Front zu schießen - doch es blieb bis zum Halbzeitpfiff beim 1:1.

Nach dem Seitenwechsel kam der FCB mit enorm viel Schwung aus der Kabine und drängte auf die Führung. Marcel Platzek verpasste nach einem tollen Kopfball an den Pfosten und dem anschließenden Nachschuss übers Tor knapp das 2:1 (52.), ehe nur eine Minute später Alexander Lipinski an Baumbergs Keeper Daniel Schwabke scheiterte (53.) und Sekunden später auch André Bugla den Ball über den Kasten setzte (54.). Doch die Gäste blieben offensiv durch ihre schnellen Angreifer stets gefährlich, allerdings zunächst ohne Abschluss. Doch wie schon in Durchgang eins brauchten die Baumberger erneut nur einen Torschuss, um auch in der zweiten Halbzeit zum Tor zu kommen: Nach einer Flanke von der Seite stand Robin Hömig frei und musste nur noch einschieben: das 1:2 (58.)! Der Gegentreffer schockte die Schwatten zunächst sichtlich. 

Knapp eine Viertelstunde schien der 1. FC Bocholt vergeblich anzulaufen, da es die Gäste defensiv auch gut machten, ehe das Team von Trainer Jan Winking nach einigen Umstellungen und Einwechslungen wieder zielstrebiger agierte und besser in den Sechzehner kam. Doch dann die 78. Minute: Einen Schussversuch des eingewechselten Tobias Boche zunächst von Schwabke pariert wurde und dann der Ball an die Hand von Melva Luzalunga sprang. Schiedsrichter Bastian Lang fackelte nicht lange und zeigte umgehend auf den Punkt: Handelfmeter! Marcel Platzek ließ sich nicht zwei Mal bitten und verwandelte sicher zum 2:2 (79.). Zuvor sah Gäste-Trainer Salah El Halimi die Rote Karte, nachdem er meckernd auf den Linienrichter zugestürmt war. Nun schien wieder alles möglich, auch ganz wichtige Big Points gegenüber den Verfolgern SSVg Velbert und VfB Hilden, die im direkten Duell nur Remis spielten. 

Und mit einer absoluten Willensdemonstration machte der FCB das Unmögliche möglich: Nach einer Flanke von Kento Wakamiya auf den zweiten Pfosten stand Marcel Platzek goldrichtig und köpfte zum 3:2 ein (90.+3)! Der Hünting bebte nun, die Fans waren völlig aus dem Häuschen. Und vier Minuten Nachspielzeit später war die Freude bei allen riesengroß, als Schiedsrichter Lang die Partie abpfiff. „Oh wie ist das schön!“ sangen die Fans des 1. FC Bocholt lautstark und stimmten mit dem Team eine Humba an.

Durch den erneuten Last-Minute-Sieg baut der 1. FC Bocholt seine Tabellenführung auf vier Zähler auf den VfB Hilden und die SSVg Velbert aus, wobei letztere noch ein Spiel in der Hinterhand hat. 

„Das war purer Wille und pure Moral, wie wir heute noch die drei Punkte geholt haben“, sagte ein überglücklicher FC-Trainer Jan Winking nach dem Schlusspfiff. Er betonte aber auch, welch hartes Stück Arbeit dieser Sieg für sein Team war: „Man hat einfach gesehen, dass der Gegner viel Qualität hat.“

Am kommenden Sonntag (15:30 Uhr) empfängt der FCB in der Gigaset Arena ETB Schwarz-Weiß Essen.